Allgemeines
 - Was ist Sinn?
 - Wer steckt
   dahinter?
 - Sinn?los?
 
Das Spiel
 - Connect
 - Geschichte
 - Regeln
 - Gebiete
 - Gangs + Gilden
 - Besonderheiten
 - Erste Schritte
 - Hilfedateien
 
Community
 - Wer ist gerade
   in Sinn?
 - Links
 - Impressum
 

Die Geschichte von Sinn?

Die Geschichtschreibung ist wirr, wie so vieles seit dem Fall der Bomben, doch einige wenige haben die alten Aufzeichnungen gefunden und können uns einen Überblick über die gesamte Grausamkeit des Geschehens aufklären:

Wir schreiben das Jahr 28 nach dem grossen Krieg.
Das Jahr 2083 im Jahre des Herrn.

2051 war das Jahr des Untergangs. Die grossen Weltmächte gerieten über die letzten verbliebenen Rohstoffe in Streit. Krieg war das einzige Mittel sich diese Rohstoffe zu sichern.
Krieg.
Die treibende Macht in jedem Jahrtausend. Im 21. Jahrhundert versetzte ein grössenwahnsinniger Führer die Welt in Aufruhr, verursachte Jahrzehnte eines kalten Krieges. Machtspiele zwischen den Supermächten drohten zu eskalieren, doch immer wieder siegte der klare Menschenverstand.

Bis zum Jahre 2051...

Es hatte sich abgezeichnet. Die Rohstoffvorräte neigten sich dem Ende zu. Die zerfallene Grossmacht Russland vereinte sich um die Rohstoffe zu verteidigen, Supermacht USA startete ihre Kriegsmaschinerie und das zentrale Europa, längst auch eine Weltmacht, versuchte ein ruhender Pol zwischen den beiden Kontrahenten zu sein. Die Balkanstaaten schlossen sich gegen die 3 Weltmächte zusammen und das Verderben brach über die Welt herrein.
Zuerst zerschlugen die grossen Mächte Europa und die Vereinigung der Balkanstaaten. Riesige Flächen Zentraleuropas und West-Asiens wurden dabei zerstört. Der Krieg war kein sauberer Krieg, ein Menschenleben zählte nichts. Es wurden mehr Opfer in der Zivilbevölkerung gezählt als in irgendeinem Krieg vorher.
Doch das war nicht das Ende.
Nachdem Zentraleuropa eingeäschert war, und die Menschen in die 3. Welt geflohen waren, schlugen die Grossmächte aufeinander ein. Gnade war in diesem Gefecht ein Fremdwort. Nur wer diesen Krieg gewann, konnte als Land weiter existieren. Es wurde erbittert gekämpft. Immer mehr geriet der Krieg ausser Kontrolle. Keiner wollte die eroberten Öllager dem Feind überlassen und so wurden sie verbrannt, gesprengt oder auf sonst eine Art vernichtet.
Damit wurde das letzte Ziel der Krieges zerstört.
Die Menschen kämpften um das nackte Überleben.
Bis eines Tages...

Es war der 11.3.2055, ein ruhiger Tag in dieser Zeit. An allen Fronten herrschte eine Feuerpause. Klarer Himmel, sogar die letzten verbliebenen Vögel zwitscherten. Bis am Himmel der Hauptkampflinie ein gleissendes Licht den Himmel erhellte. Sekunden später brach die Hölle über die Erde herein. Überall in Amerika und in Russland öffneten sich die automatisierten Raketenschächte und läuteten das Ende des Krieges ein.

2 Stunden später gab es keinen Krieg mehr. Die Erde war ins Chaos gestürzt.
Die Erde glich einem Feuerball. Riesige Krater brannten wo einst die Grossstädte der Welt waren. Rauchwolken bedeckten den Himmel, verdeckten die Sonne und führten zu einer Kältewelle. Der radioaktive Niederschlag vernichtete das letzte Leben in weiten Teilen der Erde. Nur an abgelegenen Orten hatten die Menschen eine Überlebenschance. Oder in den Bunkern. Einige glückliche konnten sich in die Bunker retten.

Heute ist der 11.3.2083. Es ist 28 Jahre nach dem grossen Krieg.
Seit wenigen Jahren gibt es wieder Menschen auf der Erde.
Sie wollen Leben.
Sie wollen Überleben.
Sie haben den Willen alles wieder aufzubauen.

News
26.06.2005
IP-Adresse hat sich geändert.
mehr...

12.06.2004
Sinn? Java-Client verfügbar.
mehr...

08.06.2004
MUD-Hilfe auch per HP abrufbar.
mehr...

11.05.2004
Die letzten Entwicklungen in Sinn? in aller Kürze.
mehr...

08.03.2004
Neuer Server für Sinn? unter: 81.169.151.210 3333.
mehr...